Kalender

 
Mrz
11
Fr
Karikaturen zu Politik und Gesellschaft in Indien
Mrz 11 @ 19:00 – 21:00

 

 

 

ausgewählt und kommentiert von Dr. Hans Jürgen von Lengerke, Hannover

Karikaturen (englisch Cartoons) bilden als Kunst der graphischen Satire ein faszinierendes journalistisches Genre. Durch eine übertriebene, komisch verzerrte oder humorvolle Darstellung von Ereignissen, Eigenarten, Personen und Phänomenen geben sie einen anschaulichen Einblick in den politischen und gesellschaftlichen Diskurs. Die Karikaturen-Landschaft Indiens ist riesig und vielfältig – ausgewählte Arbeiten einiger der bekanntesten und einflussreichsten Karikaturisten Indiens sollen das verdeutlichen. Ihr kritischer Blick richtet sich u.a. auf die ersten Jahrzehnte nach der Unabhängigkeit, die frühere und heutige Innenpolitik, die Außen- und Sicherheitspolitik, das Arbeits- und Wirtschaftsleben, auf Gegensätze von Arm und Reich, die Rolle und Situation der Frau, religiöse Ausdrucksformen, das Kastenwesen, das Bildungswesen, die notorische Korruption, Entwicklungs- und Umweltprobleme, den Tourismus und Globalisierungsfragen. Seit 2007 bemüht sich eine private Institution in Bangalore mit Erfolg, indischen Cartoons und Cartoonists ein Ausstellungsforum zu bieten.

Dr. von Lengerke ist seit fünf Jahrzehnten beruflich und privat mit Südasien befasst, häufig zu Gast in Indien und viele Jahre an der Gestaltung des Programms der Deutsch-Indischen Gesellschaft (DIG) Hannover beteiligt gewesen.

Mit der neuen Verordnung der Region Hannover gilt ab dem 12.11.2021 für alle unsere Veranstaltungen die 2-G Regel: Bitte am Einlass den Impf- oder Genesenennachweis vorzeigen und ein Ausweisdokument bereithalten. Im gesamten Kulturtreff gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. Die Maske darf am Sitzplatz abgenommen werden.

Apr
22
Fr
Lesung mit Martin Kämpchen
Apr 22 @ 19:00 – 21:00

Mein Leben in Indien
Zwischen den Kulturen zu Hause“

(erscheint im März 2022 im Patmos-Verlag)

Als Martin Kämpchen 1971 als Student zum ersten Mal nach Indien fuhr, ahnte er nicht, dass er fünfzig Jahre bleiben würde. Als Deutschlektor in Kalkutta, Student in Madras und seit 1980 als Schriftsteller und Übersetzer, Journalist und Sozialarbeiter in Santiniketan hat er viele Stationen durchlaufen.

Er hat mit Hindu-Mönchen und indischen Jesuiten zusammengelebt, Ramakrishna und Rabindranath Tagore aus dem Bengalischen übersetzt, sich für den interkulturellen und interreligiösen Dialog eingesetzt und die Entwicklung zweier Stammesdörfer begleitet. Wegen der Pandemie musste er Ende März 2020 nach Deutschland zurückkehren, wo er seine Autobiographie geschrieben hat. Im April/Mai 2022 geht er damit auf Lesereise.

Zuletzt erschien von ihm Was das Leben leuchten lässt (Vier-Türme-Verlag 2019); Indo-German Exchanges in Education (Oxford University Press India 2020); im Herbst 2021 erschien das Kinder-Erwachsenenbuch Zusammen sind wir stark! (Verlag 23).

Mai
20
Fr
Christen in Indien
Mai 20 @ 19:00 – 21:00

 

 

 

 

Vortrag von Ute Penzel,
Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen

Das Christentum ist in Indien nach dem Hinduismus und Islam die drittgrößte Religion. Um 53 n Chr. wird von den ersten Christen berichtet, die durch den Apostel Thomas in Kerala zum christlichen Glauben gekommen sind. Nun gerät die Religion zunehmend unter Druck der nationalistischen Regierung. Viele von ihnen sind Dalits und Adivasi. Früher nannte man sie Kastenlose und Ureinwohner. Sie befinden sich auf der untersten Stufe der sozialen Ordnung. Gleichzeitig sind Christen im indischen Unterhaus gut vertreten, ihre Schulen gehören zu den besten des Landes. Diese Mischung führt zu einer beunruhigenden Lage.

Ute Penzel war das erste Mal 1989 in Indien, um ein Praktikum abzuleisten. Danach hat sie Indien immer wieder privat und beruflich besucht. Heute arbeitet die gelernte Sozialpädagogin mit einem Master für Child Care and Education beim Evangelischen Missionswerk Niedersachsen und ist zuständig für den Bereich Indien und Bildung.

 

Powered by WordPress | Designed by: Best SUV | Thanks to Toyota SUV, Ford SUV and Best Truck